Programm

Winterprogramm als PDF Winterprogramm_2023_24.pdf

Sommerprogramm als PDF ab Mai 2024

Unsere nächsten Anlässe:

Skitourenwoche im Valle Santa Maria
Sa 24.02.2024 -
Fr 01.03.2024
  • Typ
    Skitour
  • Ort
    Lukmaniergebiet
  • Text

    Organisation : Herbert Wetter

    Besammlung : Samstag, 24. Februar 2024 11:00 Uhr Campra Lodge, Olivone.

    Rückkehr : Freitag, 1. März 2024, zwischen 18:30 und 20:00 Uhr in Basel.

    Die 23. Skitourenwoche wird im Tessin in Gebiet Lukmanierpass stattfinden. Das Valle Santa 
    Maria bietet abwechlungsreiche Möglichkeiten für Skitouren an. Das Hotel Campra Alpine Lodge
    befindet sich in Olivone an der Lukmanierstrasse. Loipen stehen zur Verfügung da Campra ein 
    «Centro di ski nordico» ist. Das Hotel bietet Sprudelbad, Sauna und türkisches Dampfbad. In
    Blenio gibt es Skilifte, allerdings liegen die Talstationen bei nur 1'200 HM

    Verpflegung : Tagsüber aus dem Rucksack, Frühstücke und Nachtessen im Hotel.

    Hotel : Campra Alpine Lodge, Olivone Tel. 091 8742170 www.campralodge.ch.

    Kosten : Hotel mit HP: EZ CHF 1'320.- / DZ CHF 930.-. Transport CHF 50.-.

    Ausrüstung : Skitourenausrüstung; Handschuhe; Kleider gegen Wind, Kälte, Schnee und 
    Regen; Sonnenbrille; Rucksack; Landkarten 256 & 266 S 1:50'000. Kleider 
    für den Abend.

    Anforderungen : Ausdauer um ca.8 Stunden pro Tag unterwegs sein zu können.

    Versicherung : Ist Sache der Teilnehmenden, auf Skitouren bestehen folgende Gefahren: 
    Lawinen, Stein- und Eisschlag. Die Routen verlangen einen sicheren Tritt 
    auch im steilen Gelände, sowie gute alpine Skifahrtechnik.

    Mehr Infos : 2024_02_24 S Valle Santa Maria Skitourenwoche.pdf 

    Anmeldung bis spätesdens 19. Januar 20214 :Herbert Wetter

Versteckte Wege im Gempengebiet (eine Fortsetzung)
Sa 02.03.2024 (ganztägig)
  • Typ
    Bergwanderung
  • Ort
    Gempengebiet bis Pratteln
  • Text

    Wanderleiter : Michael Bürger

    Bergwanderung im Gempengebiet

    Besammlung : Bushaltestelle Dornach Schiessstand, 8:23

    Transport : Selbstständig, z.B. 7:52 ab Bhf SBB mit Tram 10 bis Dornach Bahnhof (an 8:17), 8:18 mit Bus 67 Kante B Richtung Seewen zum Schiessstand

    Vom Schiessstand Dornach gehen wir über den alten Militärweg zur Ruine Dornegg. Nach einem kurzen weglosen Abstieg steigen wir über den Fuchsweg nach Baumgarten auf und gelangen über die versteckte Gempentreppe auf die Schartenflue.
    Bequeme Wege – unterbrochen vom steilen Abstieg zur Dugmatt - bringen uns zur Strasse westlich von Bad Schauenburg. Wir steigen durch die abenteuerlichen ‘Felse’ zur Schauenburgflue auf und sind auch schon bald bei der Fahne des Gallorömischer Höhentempels.
    Nach einer kurzweiligen Schlaufe über das Horn steigen wir steil zum Gehöft Schauenburg ab, wandern an Burgruine Neu Schauenburg vorbei und kommen schliesslich auf den Wanderweg, der uns vorbei am Adlerhof in Richtung Madlenchöpfli bringt. Um oder über besagtes Chöpfli gelangen wir zum Endpunkt der Wanderung in Pratteln bei der Endstation des Trams

    Höhendifferenz : Aufstieg 930m, Abstieg 990m

    Distanz :  14.3 km

    Marschzeit : 5:20h 8reine Marschzeit)

    Technische Schwierigkeiten : T3

    Objektive Gefahren : Ausrutschen, Sturz

    Anforderung : Kondition für die Wanderung wie oben beschrieben, grösstenteils T2, einige Passagen bis T3. Das Gelände ist kaum ausgesetzt.

    Mehr Infos : 2024_03_02 BW Gempenpfade.pdf

    Anmeldung bis spätestenz01. März 2024 bei : Michael Buerger

Skitour (nicht geeignet für Anfänger)
Sa 09.03.2024 (ganztägig)
  • Typ
    Skitour
  • Ort
    Ort wird noch entschieden, Abhängig von der Schneelage
  • Text

    Tourenleiter : Eric Dumermuth

    Tages - Skitour 

    Besammlung : Wird noch bekannt gegeben, Zeit frühmorgens ca. 06:30 Uhr

    Ich werde gemäss aktuellen Verhältnissen und der Zusammensetzung der Gruppe kurzfristig entscheiden, wohin wir gehen werden. Mögliche Ziele liegen in der Innerschweiz, im Glarnerland und im Berner Oberland.

    Schwierigkeitsgrad : WS+

    Objektive Gefahren : Lawinen, Absturz, Kälte

    Anforderungen : Für Anfänger ohne Erfahrung für Skitouren ungeeignet. Beherrschung des Aufsteigens mit Spitzkehren und sicheres Abfahren auch bei schwierigen Schneeverhältnissen, sowie
    Ausdauer, um ca. 6 Stunden unterwegs sein zu können

    Ausrüstung : Skitourenausrüstung inkl. Harscheisen, Lawinenausrüstung (3-Antennen LVS mit genügend Akku, Schaufel, Sonde), Sonnen- und Windschutz

    Mehr Infos : 2024_03_09 Skitour Ort offen.pdf

    Anmeldung bis spätestens 06. März bei : Eric Dumermuth

     

     

     

Wanderung Grellingen-Reigoldswil
Sa 09.03.2024 (ganztägig)
  • Typ
    Wanderung
  • Ort
    Grellingen- Reigoltswil
  • Text

    Wanderleiter : Riccardo Canova

    Wanderung von Grellingen nach Reigoltswil

    Besammlung : Samstag, 9. März 2024; 08:25h auf der Passerelle Bahnhof Basel SBB über Gleis 17
    Der Zug fährt um 08:37h in Richtung Porrentruy.  Grellingen, Ankunft: 09:03h 

    Von Grellingen(325m) geht’s zuerst rein ins „Chastelbachtal“, dann hoch nach Steffen(544m) und hinunter ins Chaltbrunnental(430m). In Roderis(575m) sind wir zurück im „Chastelbachtal“, überqueren den Bach und steigen hoch zur Balmhöchi(725m). Nach der Binzebene(735m) steigen wir durch das Hüntenloch hoch zum höchsten Punkt dieser Wanderung(819m). Entlang des Langenbergs geht’s zum Dietel-Pferdehof(757m) und weiter nach Bretzwil(626m) hinunter. Dort überqueren wir den Seebach und steigen die letzten hundert Meter zur Schäre(738m) hoch. Auf einem Waldpfad, später dann auf asphaltierten Weg, steigen wir zum Ziel in Reigoldswil(509m) hinunter.
    Anschliessend Rückfahrt mit Bus/Zug nach Basel.

    Höhendifferenz : 906m ↑ 718m ↓

    Distanz : 16.6 km

    Marschzeit : 5:25h

    Technische Schwierigkeiten : T1 bis T2

    Anforderungen : Kondition für Wanderung wie oben erwähnt.

    Teilnehmerzahl: max 12 Personen

    Mehr Infos :  2024_03_09 W Grellingen-Reigoldswil.pdf

    Anmeldung bis spätestens Do, 7. März 2024 bei :  Riccardo Canova

Skitour Lötschental
So 10.03.2024 (ganztägig)
  • Typ
    Skitour
  • Text

    Tourenleiter : Egge Seeber

    Skitour im Lötschental

    Besammlung : Wir fahren mit dem Auto nach Wiler im Lötschental Treffpunkt 9.15 Uhr Talstation. Mit  dem Zug : SBB ab Basel 06.28 an 09.13 Talstation.

    Wir fahren mit der Bahn zum Hockenhorn und via Lötschenpass hinunter nach Tritt, von da Aufstieg Richtung zum Galmpass und Abfahrt nach Ferden.

    Höhendifferenz : Aufstieg 700 Hm, Abfahrt 1500Hm

    Schwierigkeitsgrad :  WS

    Objektive Gefahren : Lawinen

    Anforderung : Fit für 4h Aufstieg

    Ausrüstung : Komplette Ski-Tourenausrüstung

    Verpflegung : Aus dem Rucksack

    Mehr Infos : 2024_03_10 S Lötschental.pdf

    Anmeldung bis spätestens 2. März 2024 bei : Egge Seeber

Winter/Skiferien Pontresina
Sa 16.03.2024 -
Sa 23.03.2024
  • Typ
    Skifahren
  • Ort
    Pontresina
  • Text

    Organisator : Niklaus Vogt

    Beschreibung: 

    7 Nächte Halbpension im Hotel Engadinerhof, Pontresina (www.engadinerhof.ch)
    Preise für Skipass Angebot:
    CHF 300.- pro Zimmer /Nacht im Doppelzimmer Komfort CHF 270.- pro Zimmer/Nacht im Doppelzimmer Standard CHF 155.- pro Person/Nacht im Einzelzimmer Standard

    CHF 165.- pro Person/Nacht im Einzelzimmer Komfort

    Für den Skipass wird 47.- pro Person und Tag berechnet für das ganze Oberengadin (nur erhältlich für die gesamte Dauer des Aufenthaltes) also CHF 329.- pro Person für 7 Tage. Der Skipass kann nur in bar beglichen werden. Bei Gästen mit Schweizer Konto werden auch Postcard oder EC direkt akzeptiert.

    Das Winterzauber Angebot:
    CHF 980.- pro Person und Woche im renovierten Doppelzimmer (Kategorie Komfort) CHF 1050.- pro Person und Woche im Einzelzimmer (Kategorie Komfort, renoviert) CHF 910.- pro Person und Woche im Einzelzimmer (Kategorie Standard, alt nicht renoviert)

    Bei Zauberangeboten ist der Skipass nicht erhältlich.
    Die Preise verstehen sich exklusiv Kurtaxe von CHF 4.15 pro Person und Tag.

    Gäste, die mit dem Auto anreisen, bezahlen für einen Aussenparkplatz CHF 5.- pro Tag und für einen Garagenplatz CHF 8.- pro Tag. Beide müssen im Voraus reserviert werden.

    Der Engadinerhof akzeptiert keine Reka-Checks.

    Die Leistungen des Hotels Engadiner Hof: alle Zimmer mit Bad/WC, Föhn, Sat-TV Radio und Telefon, Willkommens-Apéro, reichhaltiges Frühstücksbuffet, 4 Gang Abendessen mit Wahl des Hauptgangs, täglich Marschtee (Thermoskanne mitbringen), 1x grosses Engadinerhof Spezialitätenbuffet, Abhol-und Bring Dienst vom/zum Bahnhof. inklusive freier Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel (Bus

    und Bahn) Oberengadin, inklusive Service. Die Preise verstehen sich exklusiv der Kurtaxe!

     

    Mehr Info: 2024_03_16 SA Skiferien Pontresina.pdf

    Anmeldung bis 30. November 2023 bei : Niggi Vogt

     

Osterskitouren am Reschenpass
Do 28.03.2024 -
Mo 01.04.2024
  • Typ
    Skitour
  • Ort
    Reschenpass, Südtirol
  • Text

    Organisation : Rebecca Scherrer und Rene Beerli mit Bergführer

    Besammlung : Im Laufe des Gründonnerstags im Hotel am Reschensee***in Reschen ( am Reschenpass). Oder Zugbillett Basel – Reschen (5 Std, über Scuol, Martina)

    Die Reschenpassregion ist ein Skitourenmekka. Und wir werden mitten drin sein. Das Hotel liegt am Nordrand des Reschensees in der italienischen Provinz Südtirol. In diesem
    Teil von Italien wird Deutsch gesprochen und italienisch gegessen – eine tolle Kombination! Wir waren auch schon mit dem Skiclub hier und wollen es nochmals probieren.

    Höhendifferenz : 1000 – 1300 m Aufstieg

    Gesamtmarschzeit : 4 – 5 h Stunden Aufstieg

    Technische Schwierigkeit : WS - ZS

    Objektive Gefahren : Lawinen, Sturz, Absturz

    Anforderungen : Genügend Kondition für bis zu 5 h Aufstieg und Skitechnik für Touren bis 'ziemlich schwierig' auf der SAC-Skala.

    Unterkunft : Hotel am Reschensee, Hauptstrasse 14, Reschen http://www.hotel-reschensee.com Halbpension (Frühstück, 4-Gang Abendmenu. ) Sauna/Wellnessbereich im Preis inbegriffen

    Mehr Infos :  2024_03_28 S Osterskitour Reschen.pdf

    Anmeldung bis spätestens 22. Februar 2024 bei : Rebecca Scherrer  

    Hinweis: Bitte beachten: Bei Anmeldung zur Tour ist man automatisch damit einverstanden, dass der Club Namen und Fotos für clubinterne Angelegenheiten verwendet (Homepage, Berichte, Statistik, …). Falls man dies nicht möchte, muss man dies aktiv beim Tourenleiter melden!

     

     

Hoch über dem Lungerersee: Höh Grat und Güpfi
Sa 20.04.2024 (ganztägig)
  • Typ
    Bergwanderung
  • Ort
    Oberhalb von Lungern
  • Text

    Tourenleiter : Michael Bürger

    Bergwanderung Hoch über dem Lungerersee: Höh Grat und Güpfi

    Besammlung : Bahnhof SBB, auf der Passerelle zu Gleis 5, ab 5:50 Uhr

    Transport : Basel SBB IR 26, Abfahrt: 6:03 Gleis 5 Richtung Locarno. Luzern an 7:05 h.Gleis 7. Luzern ab mit S5 um 07:12 h Gleis 14  Richtung Giswil. Giswil an 07:51 h Gleis 1

    Vom Bahnhof Giswil geht es schon gleich steil durch Wald und Wiesen nach Bärfallen. Hier lehnt sich der Weg etwas zurück, nur um kurz darauf wieder steil zu den Schindelhäusern bei Rick zu führen. Über die steile Wiese geht es direttissimo zum Strässchen auf knapp 1200m, dann etwas entspannter zum Grat des Bärentritts. Nach dem teilweise etwas ausgesetzten Anstieg und 2 Seilsicherungen erreichen wir den engen Gipfel des Arvidossen. Der Abstieg ist kurz exponiert, geht dann aber in sanftem Auf und Ab auf den Höh Grat. Hier werden wir bei grandiosen Tief- und Fernblicken
    Mittagspause machen. Nach kurzem Abstieg auf Pkt. 1811 geht es ein letztes Mal zwischen Lawinenverbauungen steil bergauf, z.T. schmierig-rutschig, aber nicht ausgesetzt. Im Gegensatz dazu braucht der grasige Grat vom Vorgipfel (Pkt. 2042) zum Güpfi Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Auf dem Güpfi werden wir mit einer fantastischen Rundumsicht belohnt. Der Abstieg ist noch kurz steil und exponiert, geht dann aber wieder in normales Bergwandergelände über und wir erreichen in Kürze Hüttstett. Entlang dem Gadenmattbach und dann dem rauschenden Eibach steigen wir in steilem Zickzack bis zur Aglimatt ab. Von hier sind es nur noch wenige Minuten bis Lungern, von wo wir unsere Rückreise antreten werden.

    Höhendifferenz : 1730 m auf- und 1460m abwärts

    Distanz : 13.3 km

    Marschzeit : 7h (reine Gehzeit),

    Anforderungen : Kondition für die Wanderung wie oben beschrieben, durchgehend auf rotweiss markierten Wegen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit für die Passagen am Arvidossen und Güpfi.

    Gefahren : Absturz (der Übergang über den Arvidossen ist schmal und stellenweise exponiert/ausgesetzt. Der Grasgrat zum Güpfi und die ersten paar Meter des Abstiegs sind exponiert). Stiche von  Bremen. 

    Verpflegung : Picknick mitbringen

    Mehr Info : 2024_04_20 BW Guepfi Saarnen.pdf

    Anmeldung via Homepage bis 17. April 2024 bei : Michael Buerger

Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)

Weitere Einträge